Leitgedanke

In meiner Erfahrung als wissenschaftlicher Mitarbeiter, habe ich häufig erlebt, wie gute Ergebnisse aus Zeitmangel einfach in der Schublade liegen blieben. Manchmal war auch das technische Niveau von Fremdsprachen oder die Fähigkeit, einem Text eine klare Struktur zu geben, nicht ausreichend, um Resultate in referierten Zeitschriften zu veröffentlichen bzw. auf Konferenzen vorzutragen.

Mögliche Projekte scheitern häufig, einfach weil die Kommunikation "schwerfällig" ist. Die Schwierigkeiten sind teilweise rein sprachlich, manchmal aber auch sowohl sprachlich als auch konzeptuell. In vielen Fällen scheint es unmöglich einen für alle Seiten zufriedenstellenden Kompromiss zu finden, weil keine der Parteien bereit ist, Ihre die Ziele aus anderen Perspektiven zu betrachten.

Zurück

Zielsetzung

Diese Problematiken vor Augen sehe ich mich als Multiplikator, um Ergebnisse und Wissen schriftlich umzusetzen sowie Forscher, Experten und Industrie bei der Kommunikation zu unterstützen. Ich helfe bei der Erstellung von technischen Texten wie beispielsweise Berichten, Leitfäden, Patenten. Außerdem biete ich Fachübersetzungen in den klassischen europäischen Fremdsprachen an. Zusätzlich kann ich die Literaturrecherche bzw. Auswertung und Darstellung von Daten übernehmen. Auf Auftrag bereite ich Dokumentation, Arbeitsmaterialien für Schulungen, Workshops und Weiterbildungen vor. Meine Erfahrungen in der Forschung und bei der Redaktion von technischen Texten zeigen sich in der Vielzahl meiner Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften und Fachkonferenzen.

Während meiner Studien in Italien und Spanien sowie in den acht Jahren als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der BAM (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung) in Berlin, Deutschland, habe ich umfassende Kenntnisse in der Durchführung von Forschungsprojekten gesammelt. Diese Erfahrungen im internationalen Umfeld bilden die Basis für meine Tätigkeit als technischer Übersetzer und Mediator zwischen Behörden, Instituten, Privatpersonen und Firmen.

Erfolgreich arbeite ich mit mittelständischen Kunden aber auch mit großen Konzernen, was meine Zusammenarbeit mit PlasticsEurope (Dachverband der Kunstoffhersteller) zeigt. Schwerpunkt meiner Kooperation mit PlasticsEurope ist die Vorbereitung eines Leitfadens zur Verbesserung der Sicherheit in chemischen Anlagen bei dem Umgang mit Tetrafluorethylen. Dieses Gas ist bei der industriellen Herstellung von Politetrafluorethylen und von anderen Polymeren von großer praktischer Bedeutung (wasserfeste Kleidung, Dichtungen, usw.).

Meine Sprachkenntnisse und Qualifikationen zusammen mit der notwendigen Empathie stelle ich Ihnen gern zu Verfügung, um Ihre Ziele zu erreichen.

Zurück